Lonnox CUT Kategorie Bild

Lonnox CUT Picture Tracer

Lonnox CUT

 

LinuxCNC benötigt GCode Dateien um eine Maschine zu bewegen. GCode Dateien werden im Normalfall von sogenannten Postprozessoren erstellt. Das sind Programme die aus einem gezeichneten Objekt die Bahnen errechnen die ein Fräser abfahren muss um das gewünschte Ergebnis zu erreichen.

Lonnox CUT vereint sowohl ein Programm zum Zeichnen wie den erforderlichen Postprozessor und ermöglicht es so Dateien direkt als GCode Datei zu speichern.

 

Der Faktor Mensch

Ein Detail was oft ganz bewusst ausser acht gelassen wird beim arbeiten mit CAD Programmen ist der Faktor Mensch.

In üblichen CAD Programmen wird erst gezeichnet, danach in einem separaten Schritt eine GCode Datei erzeugt und diese dann auf die Maschinensteuerung transferiert. Im Idealfall wird dieser Prozess einmal durchlaufen. Vorausgesetzt bei der Zeichnung wurde an alles gedacht und es wurden die richtigen Einstellungen im Postprozessor gewählt.

Je komplexer die Zeichnung oder die Bedingungen an denen sich die Zeichnung orientiert desto stärker macht sich der Faktor Mensch bemerkbar. Das außert sich darin das jedesmal 2 der 3 Schritte wiederholt werden müssen.

Dieser Umstand verbraucht nicht nur Zeit sondern auch "Nerven" speziell dann wenn die CAD Anwendung und die Maschinensteuerung auf räumlich getrennten Sytemen laufen.

 

 

 

Linux und Windows

Lonnox CUT kann im Gegensatz zu den meisten anderen CAD Anwendungen sowohl auf einem Windows PC wie auch einem Linux PC installiert werden.

In der Praxis heißt das das kein Datentransfer zur Maschine mehr erforderlich ist und somit ein weiterer Schritt einspart wird.

 

Bedienung

Lonnox CUT CNC Kreis

Lonnox CUT ist darauf ausgelgt sie schneller und mit weniger Planung ans Ziel zu bringen.

Sie geben die Randdaten von jeweiligen Modul ein und fügen das Modul einer Jobliste hinzu, welche von der Maschine später Abgearbeitet wird.

 

Alle Angaben die für das errechnen der Fräsbahnen nötig sind haben sie bereits in den Modulparametern eingegeben.

 

Falls sie Module verwenden deren Parameter Hintergrundwissen erfordern finden sie diese Informationen zusammengefasst über einen Hilfe Button den jedes Modul besitzt.

 

 

Werkzeugtabelle

Damit aus geometrischen Formen Fräsbahnen erzeugt werden können benötigt Lonnox CUT Informationen über das gewählte Werkzeug. Diese Informationen sind in einer Tabelle zusammengefasst und sollten im Idealfall an die verwendete Maschine angepasst werden. 

Beim Kauf der Pro Lizenz wird dieser Schritt durch den Support erledigt, bei Verwendung der Light Variante hat der Anwender die Möglichkeit die Tabelle selbst zu editieren.

 

Wählen sie dazu: Optionen --> Konfigurations Ordner

 

Im sich öffnenden Fenster wählen sie "LonnoxCNC" und die darin enthaltene "tools.csv". Um die Datei zu öffnen benötigen sie ein Office Paket wie z.B. das kostenlose Open Office.

Beim öffnen der Datei wird nach Details gefragt. Relevant sind hier nur die Trennoptionen wo ausschließlich das "Komma" gewählt werden sollte.

Mit einem Klick auf OK öffnet sich nun die Tabelle. Innerhalb der Tabelle müssen ein paar Regeln eingehalten werden damit die Werte richtig von Lonnox CUT interpretiert werden können. Empfehlenswert ist es daher eine Sicherheitskopie vor dem Bearbeiten anzu legen.

 

Bearbeitungs Regeln:

 

Wenn die Datei gespeichert wird, wird ggf nach dem Dateiformat gefragt. Hier muss wieder das csv-Dateiformat gewählt werden.

 

Rohteil 

Lonnox CUT Mehrere Maschinen

 

Neben der Werkzeugtabelle in Lonnox CUT gibt es eine weitere in der Maschinensteuerung. Wird LinuxCNC benutzt befindet diese sich standardgemäß im Konfigurationsordner und ist über die Benutzeroberflächen von LinuxCNC erreichbar.

Die LinuxCNC Tabelle sollte dabei so eingerichtet sein, das z=0 mit den eingetragenen Werkzeugoffsets die oberseite des Maschinen-Tisches berührt. Oder in anderen Worten: Die Unterseite der Werkstücke entspricht z=0.

Ist das der Fall, kann und muss in LonnoxCUT die Dicke eines Werkstückes definiert werden, da Werkzeuge sonst den Tisch der Maschine beschädigen.

 

Das Rohteil gehört daher immer als erstes mit der angebenen Stärke in die Jobliste !

 

Werkzeugwechsel 

Es gibt Module ohne und mit vordefinierten Werkzeugen. Das Nutsägen-Modul benötigt daher keinen vorangestellten Werkzeugwechsel da hier bereits das Werkzeug vordefindiert ist. 

Module ohne vordefiniertes Werkzeug griefen immer auf das letzte Werkzeugwechsel Modul zurück, das in der Liste aufgeführt ist. Im nebenstehender Jobliste würden daher beide Bildkontur-Module mit dem Werkzeug des Werkzeugwechsels 001 abgearbeitet werden. Für die Abarbeitung des Nutsägen-Moduls würden die Nutsäge genutzt werden.

 

Folgen mehrere Module aufeinander die das gleiche Werkzeug benötigen bleibt dieses aktiviert.

 

Für den Werkzeugwechsel stehen zwei Module zur Verfügung. Das "Werkzeugwechsel"-Modul greift auf die in der tools.csv enthaltenen Werkzeuge zurück whärend das "Werkzeug - manuell"-Modul die Möglichkeit bietet die Werkzeugparameter manuell einzugeben.

 

Verwaltung von mehreren Maschinen

Lonnox CUT Mehrere Maschinen

 

Lonnox CUT kann mehr als eine Maschine verwalten. Jeder Maschine kann dabei eine eigene Werkzeugtabelle zugewiesen werden.

Darüber hinaus können Maschinen auch zusätzliche Module erhalten. Eine Maschine die beispielsweise ein Aggregat zum Sägen bietet kann so ein (konfiguriertes) Nutsägen-Modul erhalten.

 

Um neben der Standard Maschine "LonnoxCNC" eine weitere anzulegen kopieren sie den Ordner und fügen die Kopie daneben wieder ein. Im zweiten Schritt können sie den Ordner einem beliebigen Maschinennamen zuweisen.

Die neue Maschine wird dann beim nächsten Start im Drop Down Menü in der oberen rechten Ecke in Lonnox CUT angezeigt. 

 

Die Werkzeugtabelle kann wie beschrieben bearbeitet werden, neue und angepasste Module können von Lonnox CUT erstellt und über das Menü (Optionen --> Module hinzufügen...) in die Ordner kopiert werden.

 

Downloads 

Der Download der Software umfasst Lonnox CUT Light und ist auf einen Arbeitsbereich von 75 x 75cm (XY) begrenzt.

Eine Lonnox CUT Pro Lizenz um die Software uneingeschränkt zu nutzen können Sie für 699,- € inkl. 19% MwSt. bei uns erwerben.

info@lonnox.de

 

Windows 7 / 8 / 10  (64 Bit)  (Version 3.8) Download
Visual C++ 2010 (MSVCR100.dll)  Download
Linux  (Version3.8) Download
Linux Installations-Anleitung Download

 

 

 

LinuxCNC > Software > Zeichenprogramme